Donnerstag, 24. August 2017

Neuzugang (Neuerscheinung) - Buchbelohnung Juli 2017 - Peter James - Das Haus in Cold Hill

Und noch immer warte ich sehnsüchtig auf die Ankunft der postalischen Zusendung meiner Buchbelohnung für den Juli. Kurzentschlossen - da es sich nun auch schon zum Ende des Monats neigt - entschied ich mich für ein Buch, welches ich mir erst vor kurzem angeschafft habe und die Erscheinung auch noch gar nicht allzu lange her ist. Da ich mich gerade im Urlaub befinde und meine Zeit somit nicht ganz so eng geschnallt ist, kam ich auch schon dazu, die eine oder andere Seite zu lesen...


Das Haus in Cold Hill 
Sie sagten, die Toten können dir nichts anhaben. 
Sie lagen falsch. 
von Peter James

Die Familie Harcourt freut sich auf ein neues Abenteuer und eine neue Herausforderung. Ollie, Caro & Tochter Jade ziehen in das schon lange leerstehende Haus in Cold Hill ein. Ein riesiges, verfallendes Anwesen, den sie wieder Leben und Glanz verleihen wollen. Doch schnell wird ihnen die Freude und Euphorie genommen. Nicht nur die Bau,- und Sanierungsarbeiten bringen sie an die Grenzen ihrer Nerven, es scheint auch etwas anderes mit dem Haus nicht zu stimmen. Merkwürdige Dinge passieren, die sie nicht rational erklären können. Eine gespenstische Frau erscheint, bedroht die Familie. Als die Harcourts mit der Zeit die Geschichte von Cold Hill erfahren, können sie nicht anders, als um ihr Leben zu fürchten.

Da ich in diese Schauergeschichte schon mehr als nur reingelesen habe, äußere ich mich jetzt noch nicht detailliert dazu. Aber ich kann schon mal vorweg nehmen: es hat auf jeden Fall einen Gruselfaktor.

Meine Rezension zum Roman «Das Haus in Cold Hill» von Peter James.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen