Sonntag, 2. April 2017

Eindrücke - Jojo Moyes - Im Schatten das Licht

Im Schatten das Licht

"Im Schatten das Licht" ein Roman von Jojo Moyes, erschienen im Januar 2017 im Rowohlt Verlag.

Als Sarahs Großvater, ihr einziger Hinterbliebener, einen schweren Schlaganfall erleidet, steht die erst 14-jährige plötzlich völlig allein im Leben. Nur noch das Reiten und Trainieren mit ihrem geliebten Pferd >Boo<, eine Leidenschaft und Liebe, die sie mit ihrem Großvater teilt, gibt ihr noch einen kleinen Halt im Leben.

Unerwartet tritt Natasha in Sarahs Leben und unternimmt aus der Situationen heraus einen Schritt, der vieles wieder ins Rollen bringt. Zusammen mit ihrem Noch-Mann Mac, dessen Verhältnis mehr als angespannt ist, versuchen sie ein Leben unter gemeinsamen Dach zu meistern. Bis Sarah eines Tages verschwindet... Eine Reise, die in England beginnt und in Frankreich endet...


Jojo Moyes hat mich ein weiteres Mal nicht enttäuscht und mit ihrem neuen Roman erneut berührt und fasziniert. Selbst die Tatsache, dass ich die Liebe zu Pferden nicht herzgebend teilen kann, fand ich die Passagen, Erläuterungen und Ausschnitte, die sehr detailliert geschildert worden äußerst informativ und eindrucksvoll. Ein Pferdeliebhaber wird wohl noch mehr Hingabe für diesen Roman aufbringen können. Die Geschichte mit ihrer Thematik: ein erneuter Treffer im Punkt Zusammenhalt, Vertrauen, Liebe, Verzweiflung & Angst. Einige Szenen ließen mich erschaudern und innerlich aufschreien. Es gab Höhen und Tiefen und letztendlich hatte ich keinen Schimmer, wie Jojo Moyes das Ende konzipiert hat und ließ mich schlicht und ergreifend überraschen. Das Buch hat mich gerade zum Ende stark gepackt und jeder Moyes Fan sowie Pferdeliebhaber müssen es lesen!

Autor: Jojo Moyes
Titel: Im Schatten das Licht
Seiten: 576 Seiten
Verlag: Rowohlt Verlag GmbH
Erschienen: Januar 2017
ISBN: 978-3-499-26735-2

Meine Romanrezensionen von Jojo Moyes findest Du HIER
Meine monströse SuB Liste findest Du HIER

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen