Sonntag, 19. März 2017

Neuzugang - Julie Lawson Timmer - Fünf Tage die uns bleiben

Eine liebe Geste bescherte mir einen Hugendubel Gutschein, den ich natürlich gleich in lesbare Ware verwandeln musste! Die Auswahl war wie immer unheimlich riesig, dennoch lockte mich ein Roman immer wieder zu sich und schrie quasi "Nimm´ mich doch endlich mit"!

Fünf Tage die uns bleiben
von Julie Lawson Timmer

In Maras Leben scheint alles perfekt zu sein. In ihrem Job als Anwältin ist sie sehr erfolgreich und auch ihre kleine Familie macht sie überglücklich. Wäre da nicht die tragische Gewissheit, dass ihre unheilbare Krankheit ihr Leben früher oder später für immer beenden wird. Sollten bestimmte Symptome bei Mara auftreten, so hat sie sich vorgenommen, um ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter einen qualvollen Leidensweg zu ersparen und sie als glücklichen Menschen in Erinnerung zu behalten, ihrem Leben selbst ein Ende zu setzen. Was folgt sind fünf Tage. Fünf Tage sich von ihren Liebsten für immer zu verabschieden, letzte Erinnerungen zu hinterlassen und für immer loszulassen...

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als ich in irgendeinem Post mal erwähnt habe, dass ich einen bestimmten Roman aus genau dieser unheimlich tragischen & tiefberührenden Thematik aussortiert habe. Dennoch finde ich, dass es nicht verkehrt ist, sich mit diesem Thema ab und an auseinander zusetzten und bin neugierig, wie Julie Lawson Timmer an diese sensible Aufgabe herangegangen ist...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen